Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Mit dem Erwerb von Eintrittskarten für das alltours-Kino 2019 akzeptiert der Kunde die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen der D.LIVE GmbH & Co. KG (nachfolgend „Veranstalter“) und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der DERTICKETSERVICE.DE GmbH & Co. KG (nachfolgend „DERTICKETSERVICE“).

 

1. Durch den Erwerb einer Eintrittskarte kommen hinsichtlich des Veranstaltungsbesuches Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Käufer bzw. Inhaber der Eintrittskarte und dem Veranstalter zustande. DERTICKETSERVICE vermittelt lediglich den Kartenkauf zwischen Veranstalter und Kunden. Alle Ansprüche, welche den Vertrag über den Veranstaltungsbesuch betreffen, etwa die Art und Weise der Durchführung einer Veranstaltung, die Preisgestaltung oder eine mögliche Absage, sind an den Veranstalter zu richten.

 

2. Die Besucher der Veranstaltung alltours-Kino haben die von DERTICKETSERVICE erhaltenen Voucher im Format DIN A4 sowie die beim Einlass ausgegebenen kleinen Tickets während der gesamten Veranstaltung mitzuführen und dem Personal des Veranstalters auf Verlangen vorzuzeigen.

 

3. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücknahme von Eintrittskarten. Es liegt kein Fernabsatzgeschäft gemäß § 312 b Abs. 3 Zf. 6 BGB vor, so dass kein Widerrufs- und Rückgaberecht bestehen. Jede Bestellung ist mit Zustandekommen des Vertrages bindend und verpflichtet zur Bezahlung. Wird eine Veranstaltung abgesagt oder frühzeitig abgebrochen, wird dem Käufer der Kaufpreis erstattet. Die Veranstaltung findet grundsätzlich bei jeder Witterung statt. Filmvorführungen werden abgesagt oder abgebrochen, sobald die Windgeschwindigkeit 80 km/h überschreitet. Falls die Veranstaltung vor der Hälfte der Filmvorführung abgebrochen werden muss, wird der Kaufpreis erstattet. Bei einem Abbruch nach der Hälfte der Filmvorführung besteht kein Anspruch auf Kaufpreiserstattung. Bei BusinessSeat-Karten wird der Preisanteil für Catering und Service (59 €) nur dann erstattet, wenn Absage oder Abbruch der Veranstaltung vor dem im Programmheft und auf dem Ticket angegebenen geplanten Beginn der Vorstellung erfolgt. Rücknahme und Rückerstattung des Kaufpreises erfolgen im Regelfall nur bis zu zwei Wochen nach dem Veranstaltungstermin und bei der Vorverkaufsstelle, bei der die Karten erworben wurden. Bei einem Kauf der Eintrittskarten an der Abendkasse sind die Tickets an den Veranstalter einzuschicken und diesen eine Notiz mit der Bankverbindung (Kontoinhaber, Kontonummer, Bankleitzahl) beizufügen, auf die der Kaufpreis erstattet werden soll. Beim Erwerb der Eintrittskarten über das Internet-Angebot oder die Hotline von DERTICKETSERVICE werden die Käufer im Falle einer Absage oder eines Abbruchs einer Veranstaltung vor der Hälfte der Filmvorführung von DERTICKETSERVICE automatisch per E-Mail über die Bedingungen für die Rückerstattung des Kaufpreises informiert. Grundsätzlich gilt, dass die über das Internet-Angebot oder die Hotline von DERTICKETSERVICE gekauften Karten im Falle einer Rücknahme per Post an folgende Adresse zurückzuschicken sind: DERTICKETSERVICE.DE GmbH & Co. KG, Postfach 102223, 50462 Köln.

 

4. Neben Vorverkaufs- und Bearbeitungsgebühren pro Ticket wird für einen unmittelbar bei DERTICKETSERVICE vorgenommenen Bestellvorgang (telefonisch oder per Internet) eine Service- und Versandpauschale erhoben. Auf die Höhe der Service- und Versandpauschale, die abhängig von der Versandart variieren kann, wird während des Bestellvorgangs
hingewiesen. Übersendet DERTICKETSERVICE dem Käufer auf seinen Wunsch Eintrittskarten per Post (anstelle von print@home etc.), so trägt dieser das Versandrisiko. Der Gesamtpreis der Bestellung enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer und ist inklusive aller Gebühren unmittelbar nach Vertragsschluss zur Zahlung fällig.

 

5. Verliert der Karteninhaber Eintrittskarten oder kommen sie ihm in seinem Verantwortungsbereich abhanden, ist DERTICKETSERVICE nicht zur Ersatzbeschaffung verpflichtet. Gelieferte Eintrittskarten bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von DERTICKETSERVICE und können bei ausbleibender Bezahlung von DERTICKETSERVICE zurückgefordert werden. Der Eintrittskartenkäufer hat die ihm gelieferten Tickets unmittelbar nach Erhalt auf ihre Ordnungsmäßigkeit und die Übereinstimmung mit der Bestellung (insbesondere richtige Veranstaltung, Datum, Kartenanzahl, Platzkategorie, Ticketpreis) zu überprüfen. Solche und andere offensichtliche Abweichungen bzw. Mängel sind aufgrund der Fristzwänge des Veranstaltungsgeschäftes binnen fünf Kalendertagen nach Zugang der Eintrittskarten bzw. im Falle kurzfristigerer Bestellungen bis drei Kalendertage vor der Veranstaltung bei DERTICKETSERVICE schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) geltend zu machen, um DERTICKETSERVICE die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben. DERTICKETSERVICE ist berechtigt, verspätete Einwendungen zurückzuweisen. Einwendungen wegen nicht eingegangener Eintrittskarten sind DERTICKETSERVICE spätestens zehn Kalendertage nach der Bestellung bzw. im Falle kurzfristigerer Bestellungen bis drei Kalendertage vor der Veranstaltung schriftlich (Brief, Fax oder E-Mail) mitzuteilen, um DERTICKETSERVICE die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben, z. B. in Form von Einlassregelungen. DERTICKETSERVICE kann verspätete Einwendungen ablehnen. Soweit aus verspäteten Mitteilungen über Unstimmigkeiten der gelieferten Eintrittskarten bzw. über deren ausbleibende Zustellung Beweisunsicherheiten folgen, geht dies stets zu Lasten des Ticketkäufers.

 

6. Der Besuch des alltours-Kino erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr. Die Haftung für Sach- und Vermögensschäden ist auf Fälle von vorsätzlichem und grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters bzw. seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen begrenzt (§ 309 Nr. 7 BGB). Sofern der Käufer ein Unternehmer oder eine juristische Person des öffentlichen Rechtes im Sinne des § 310 I BGB ist, haftet der Veranstalter für alle Schäden lediglich in Fällen von vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten. Darüber hinaus haftet der Veranstalter auch für einfache Fahrlässigkeit, soweit Pflichten verletzt werden, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (vertragswesentliche Pflichten).

 

7. DERTICKETSERVICE haftet bei der Vermittlungstätigkeit für schuldhaft verursachte Schäden an Leben, Körper und Gesundheit sowie in Haftungsfällen nach dem Produkthaftungsgesetz unbeschränkt. Für Schäden an sonstigen Gütern gilt im vorgenannten Tätigkeitsfeld von DERTICKETSERVICE Veranstalters Folgendes: DERTICKETSERVICE haftet bei Vorsatz im Umfang unbeschränkt oder bei grober Fahrlässigkeit ebenfalls unbeschränkt, wenn wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. Bei grober Fahrlässigkeit ist die Haftung auf den vertragstypischen unmittelbaren Durchschnittsschaden beschränkt, wenn nur unwesentliche Vertragspflichten verletzt wurden. In gleichem Umfang ist die Haftung begrenzt bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten haftet DERTICKETSERVICE nicht. Soweit die Haftung von DERTICKETSERVICE ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der eingeschalteten Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. DERTICKETSERVICE haftet nicht für Störungen,
die durch außerhalb ihres Einflussbereichs liegende Umstände verursacht werden. Dies gilt insbesondere für Beeinträchtigungen, die auf den Ausfall oder die Störung des Telefonkommunikationsnetzes und der Stromversorgung zurückzuführen sind. Weiterhin übernimmt DERTICKETSERVICE keine Haftung für die Richtigkeit der im Internet angegebenen Daten sowie für die technische Störungsfreiheit des Internetangebots.

 

8. Der Weiterverkauf von bei DERTICKETSERVICE erworbenen Eintrittskarten zu einem höheren Preis als dem auf dem Ticket angegebenen Endpreis ist untersagt. Ein gewerblicher Weiterverkauf ist nicht gestattet. Ein Verstoß gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung zu der jeweiligen Veranstaltung. Die Eintrittskarten verlieren ihre Gültigkeit.

 

9. Die personenbezogenen Daten der Eintrittskartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt. DERTICKETSERVICE ist berechtigt, die Daten an natürliche oder juristische Personen weiterzugeben, die den Vertrag über den Veranstaltungsbesuch durchführen und die DERTICKETSERVICE mit dem Kartenvertrieb beauftragt haben, insbesondere an den jeweiligen Veranstalter.

 

10. Der Veranstalter behält sich Programmänderungen vor.

 

11. Das Mitbringen von Speisen und Getränken sowie gefährlichen Gegenständen wie Gasbehältern, pyrotechnischen Artikeln, Fackeln, Waffen jeder Art sowie Gegenständen, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), ist untersagt. Das Ordnungspersonal ist berechtigt, die Einhaltung dieser Regelung durch Einsichtnahme in Taschen, Rucksäcke etc. zu überprüfen. Verweigert ein Besucher die Einsichtnahme, verwirkt er sein Recht, an der Veranstaltung teilzunehmen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises.

 

12. Tonbandgeräte, Film-, Foto- oder Videokameras dürfen bei der Veranstaltung nicht mitgeführt oder betrieben werden. Aufnahmen jedweder Form – auch durch Einsatz von Mobiltelefonen – sind untersagt, jeder Missbrauch wird mit den Mitteln des Straf- und Hausrechts verfolgt.

 

13. Der Eintrittskartenerwerber bzw. -inhaber nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten der Veranstalter jederzeit gemacht werden können, und genehmigt dies durch den Kauf der Eintrittskarte ausdrücklich. Er genehmigt ebenso, diese Bildaufnahmen über einen Sender oder das Internet bzw. andere moderne Kommunikationswege wahrnehmbar zu machen.

 

14. Trifft ein Kartenerwerber oder Karteninhaber erst nach dem Beginn einer Filmvorführung ein, verliert er das Recht auf den auf der Karte ausgewiesenen Sitzplatz.

 

15. Bei Zuwiderhandlung gegen die Geschäftsbedingungen des Veranstalters und von DERTICKETSERVICE respektive die Regelungen in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder nicht Befolgen der Anweisungen des Personals des Veranstalters behält sich der Veranstalter bzw. Hausrechtsinhaber vor, den Karteninhaber vom Veranstaltungsort zu verweisen bzw. ein grundsätzliches Hausverbot auszusprechen. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises.

 

16. Im Falle der Unwirksamkeit von Bestimmungen dieser AGB wird die Wirksamkeit des Vertrages oder der AGB im Übrigen nicht berührt. Für Streitigkeiten hinsichtlich der Vermittlung von Eintrittskarten-Käufen, die über das Internetangebot oder das Callcenter von DERTICKETSERVICE getätigt wurden, wird, soweit der Käufer Vollkaufmann oder eine Person des öffentlichen Rechts ist, Köln als ausschließlicher Gerichtsstand vereinbart. Es kommt allein deutsches Recht zur Anwendung. Erfüllungsort für die Zurverfügungstellung der Eintrittskarten und für die Bezahlung ist Köln.